Marktschellenberg, 16.10.2021

GA-Ausbildungswochenende unseres Ortverbandes

Götschenerlebnis am Untersberg vom 15.10.-17.10.2021

Sandra Huber (v.l.) mit einem Teil der OATG-GA 2021

Vom 15.10.-17.10.2021 waren Helferanwärter und Helfer der diesjährigen Grundausbildung zu einem Ausbildungswochenende auf der „Götschen“. Die THW-Landesausbildungsstätte der Regionalstelle Mühldorf am Inn wird „Götschen“ genannt, da sie sich auf dem Götschenweg oberhalb von Marktschellenberg gegenüber des Untersberges befindet. Hier hat man sowohl die nötige Ruhe für Schulungen und Ausbildungen, als auch ausreichend Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Im Gebäude befinden sich zudem die Schlaf- und Sanitärräume sowie eine Gemeinschaftsküche.

Am Freitagabend angekommen, ging es sofort los. Sandra Huber vom OV Berchtesgaden erklärte uns die Aufgaben, den Sinn und die Möglichkeiten eines ENT (THW-Einsatznachsorgeteam). Wir erfuhren von ihr unter anderem auch, dass wir als THW-Helfer nicht immer „die starken Helfer“ sein müssen und auch mal Hilfe bekommen können, wenn es gebraucht wird. Je nachdem was für Einsätze später mal auf die neuen Helfer zukommen, können eben auch psychische Belastungen auftreten, die es dann professionell zu lösen gilt. Wir fanden den Vortrag samt der eingehenden praktischen Erläuterungen und der bildhaften Darstellungen sehr gut und danken Sandra auf diesem Wege für Ihre Arbeit!

Am Samstag brachte uns unser Ausbildungsbeauftragter Rainer Hermann die Thematik „Einsatzvor- und -nachbereitung“ sowie das „Verhalten im Einsatzgeschehen“ nahe. Mit einem Kaffeetrinken beendeten wir die Unterrichtseinheiten und fuhren als teambildende Maßnahme in die Umgebung. Dabei besichtigten wir das Gelände des Obersalzberges und fuhren auf der Bergerlebnisstraße „Roßfeldstraße“ eine Runde ab. Wieder in der „Götschen“ angekommen, gab es ein warmes Abendessen und wir ließen den Tag ausklingen.

Am Sonntag wurde nach dem Frühstück die Hütte geputzt. Spätestens hier merkte man den Zusammenhalt der Helferanwärter. Jeder hatte eine Aufgabe und arbeitete im Team mit. Das Wochenende schweißte also zusammen und so war es auch beabsichtigt. Wir genossen die ungewöhnliche Atmosphäre und das Ambiente drumherum. Dafür und für diese besonders angenehme Möglichkeit des Lernens sagen wir „Danke!“ an das THW und speziell an die Regionalstelle Mühldorf am Inn, denn deren hauptamtliche Kameradinnen und Kameraden sorgen für ein gleich hohes Maß an Qualität im und am Haus, damit wir es genießen können!


  • Sandra Huber (v.l.) mit einem Teil der OATG-GA 2021

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: